· 

Ein Monat voller Dankbarkeit

 

Sich jeden Tag für etwas bedanken bewirkt wunder.

Es tritt plötzlich soviel mehr in dein Leben, wofür du dich bedanken möchtest.

 

Probiere es einfach aus.

Du hast keine Ahnung für was du dich heute bedanken sollst?

Dann schau dich an. Sei dankbar für deine gesunde Augen, Arme, Beine, Verdauung. Es gibt an dir viele Sachen wofür du dankbar sein kannst. Aber auch am Leben selbst gibt es vieles. Essen, Einladung zum Kaffee, schönes Wetter, gute Luft. Wie auch immer. Du findest bestimmt etwas.

 

Und sobald du damit angefangen hast verselbständigt sich es.

 

Ganz arg war es bei mir im Jahr 2017, wo ich es einen Monat lang gemacht habe.

 

Zuerst bedankte ich mich dafür, dass ich in Ruhe ein Buch lesen kann und das mir meine Katzen zeigen wie es geht in die Ruhe zu kommen.

Am nächsten Tag wurde ich in der Arbeit auf einen Kaffee eingeladen.

Dann bekam ich eine Schokolade von einem Lieferanten und noch am selben Abend beschenkte mich mein Nachbar mit selbstgebackenem Brot.

Bald darauf fand ich ein Buch im Briefkasten, das mir eine Freundin einfach so schickte (als Überraschung) und 2 Tage später stand ein Gartenfigur vor meiner Haustüre mit einem Gruß von der Nachbarin.

Auch durfte ich einen Menschen das Leben vor dem Ertrinken retten und ich war plötzlich für das ganze Leben dankbar und sah die Schönheit darin.

 

Daher fang gleich JETZT an.

Nimm dir ein Notizbuch oder einen Kalender, (wenn beides nicht zur Hand ist, dann ein Blatt Papier) und schreibe deinen Dank auf. Geschrieben verstärkt es sich nochmal. Da es nicht nur in deinem Kopf, sondern auch körperlich geschieht und somit sind beide Gehirnhälften aktiv bei der Sache.

Außerdem ist es immer wieder schön, wenn man es Jahre später wieder liest, was einem Schönes widerfahren ist und fängt gleich wieder damit an.

 

Dies erhöht dein Bewusstsein und manifestiert all deine Dankbarkeiten.

Die geistige Welt kann nicht anderes, als dir Dinge zu bescheren, damit du das Gefühl der Dankbarkeit weiterhin erhalten kannst.

 

Ich freue mich, wenn du mir berichtest was dir so alles passiert ist, nachdem du mit deinem Danke-Tagebuch begonnen hast.

 

LG Edith

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0