· 

So schnell geht Manifestieren

Ich habe mich aus dem System genommen und mich bei meinem Mann mitversichern lassen, sodass ich nebenbei geringfügig als Selbstständige dazu verdienen darf.

 

Dh. Ich habe nun kein regelmäßiges Einkommen und wir leben nun allein vom Gehalt meines Mannes. Komischerweise freute ich mich schon auf das Sparen. Denn es erinnerte mich an die Zeit, als wir im Aufstieg lebten.

 

Wer es nicht weiß  -> Wir hatten vor Jahren eine echte Finanzkrise und ich stand mit 2,50 EUR im Supermarkt und brauchte Brot und Milch. Mir kamen die Tränen und sendete ein Stoßgebet hinauf in den Himmel und das war der Startschuss. Ab da bekam ich immer wieder Botschaften was ich zu tun habe, damit es wieder aufwärts geht und so schafften wir es von einer Stadtwohnung mit leerem Kühlschrank in ein Haus auf dem Land mit immer vollem Kühlschrank. Als wir merkten, wie sich die Spirale aufwärts drehte machte das Geld ein- und annehmen und das Sparen Spaß. Wir lernten das Geld zu lieben. Es war unser Freund und dieser Freund kam immer mit mehr von seinen Kumpeln zurück.

Das blieb auch so.

 

Als ich dann meinen Brotjob letztes Jahr kündigte und Arbeitslosengeld bezog verringerte sich meine Einnahme. Aber genau diese Differenz bekam mein Mann als Gehaltserhöhung zum exakt dem Zeitpunkt als meine Arbeitslose begann. Das war, weil wir uns keine Sorgen um das Geld machten. Denn es liebt uns ja und fand immer wieder einen Weg zu uns zu kommen.

 

Nun wieder zurück ins Heute. Ich habe nun kein geregeltes Einkommen und schauen wieder etwas auf die Preise. Ich hatte schon vorher mal wieder ein neues Katzenfutter eingekauft. Eigentlich aus dem Grund, da meine Älteste eine Getreideallergie entwickelt hatte und auch kein Nassfutter mag. Ich kaufte getreidefreies Trockenfutter und entdeckte dabei auch getreidefreies Nassfutter, das ich zum Probieren mal mitbestellte. Und was war. Bis auf einen meiner 5 Katzen aßen es alle. Bingo. Ich hatte etwas gefunden, das getreide- und zuckerfrei ist und billiger ist als die Pute, die ich sonst verfüttere. Also ersparte ich mir schon eine Menge Geld. Aber dabei blieb es nicht. Über eine Gruppe in Telegram erfuhren wir von billigem Tabak. Tabak, der als Deko verkauft wurde und somit keine Extrasteuern anfielen. So sparen wir über 200,- in Monat.  Und es macht auch noch Spaß den Tabak zu schneiden und Zigaretten selber zu stopfen.

 

Wir hatten vereinbart, dass ich monatlich 500,- Euro für den Haushalt bekomme und ich möchte auch nicht mehr dafür ausgeben. Das geht sich auch locker aus. Obwohl ich auch etwas Katzenfutter damit kaufe. Letzten Monat habe ich mir auch noch 2 Baumwolldecken kaufen können, da diese im Angebot waren. Nicht, dass ich ein Aktionsgeier bin. Doch ich wollte auf Baumwolle wechseln, damit nicht immer alles so statisch aufgeladen ist im Winter. (Mikrofaser und Heizung verträgt sich nicht)

Und als ich diesen Wunsch äußerte kam 1 Woche später ein Flugblatt angeflattert mit einer verbilligten großen Baumwolldecke. Da musste ich dann handeln.

 

2 Tage später dachte ich über eine neue Rührschüssel nach, die ich haben möchte. Eine aus Edelstahl sollte es sein. Ich verwarf den Gedanken jedoch wieder, denn ich wollte nicht Geld für etwas ausgeben, was nicht unbedingt nötig ist.

Jedesmal wenn ich meine Plastikschüssel nahm, hatte ich eine Edelstahl-Rührschüssel vor Augen und so kam es zu jenem Tag als ich zum Einkaufen fuhr. Da kam ich bei einem Trödelmarkt vorbei. Ich parkte mein Auto vor dem Supermarkt wo ich etwas zu besorgen hatte und entschloss kurzerhand meinem Körper in Richtung Trödler zu folgen. Dort sah ich in der Auslage Email-Geschirr. Doch drinnen merkte ich, dass sie mir doch nicht gefielen. Doch dann sah ich sie  - eine Rührschüssel aus Edelstahl. Sie stammte von einer defekten Küchenmaschine. Es ist eine für mich perfekte Rührschüssel mit Gummiboden, sodass sie nicht wegrutschen konnte. Besser, als die, ich sonst ins Auge gefasst hatte. Und der Preis war der Hammer. Ganze 3 Euro. Ich dankte der geistigen Welt für diese Mithilfe. Und während ich diesen Einkauf tätigte hatte meinen Mann einen Extrajob aufgerissen wo er ganz legal 700,- Euro dazu verdiente.

 

Ja wenn du das Geld liebst, dann findest es Wege zu dir zu kommen und bei dir zu bleiben.

 

Wie man Geld lieben lernt kann ich dir erzählen.

Wenn du es erfahren möchtest, dann erkläre ich es dir gerne bei einem Gespräch.

 

LG  Edith

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0